Fertige Reisepässe

Reisepässe können abgeholt werden!Reisepass

Die bis zum 21.11.2018 beantragten Reisepässe können im Bürgerbüro abgeholt werden.

Die bisherigen Ausweise bzw. Pässe und evtl. Vollmachten sind mitzubringen.

Formulare: Vollmacht (zur Abholung für Reisepässe) 


ACHTUNG! Kindereinträge im Reisepass der Eltern ab dem 26. Juni 2012 ungültig

Aufgrund europäischer Vorgaben ergibt sich im deutschen Passrecht eine wichtige Änderung: Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Granzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Das Bundesinnenministerium empfiehlt den von der Änderung betroffenen Eltern, bei geplanten Auslandsreisen rechtzeitig neue Reisedokumente für die Kinder zu beantragen. Als Reisedokumente für Kinder stehen Kindereisepässe, diese werden sofort bei der Passbehörde ausgestellt, Reisepässe und - je nach Reiseziel - Personalausweise zur Verfügung. 

Die Gebührenregelungen zum Reisepass stellen sich nun wie folgt dar:  

Antragsstellende Person ab 24 Jahren - 60,00 €
Antragsstellende Person unter 24 Jahren - 37,50 €
Vorläufiger Reisepass (nur in Ausnahmefällen mit entsprechenden Nachweisen) - 26,00 €

Expressreisepass - zzgl. 32,00 Euro zu den oben genannten Gebühren

Eine Gebührenreduzierung für Bedürftige gibt es derzeit nicht.

Zur Antragstellung ist folgendes erforderlich:

  • das persönliche Erscheinen des Ausweisinhabers (unabhängig vom Alter),
  • alter Kinderausweis/Kinderpass, 
  • Personalausweis oder Reisepasse,
  • ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild,
  • Gebühr
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren