• 1Kliding Ort Sonnenblumen.jpg
  • 2Kliding Ortsansicht.jpg
  • 4Klidinger Wasserfall2.jpg
  • 5KlidingKirche.jpg

 Ortsgemeinde Kliding

Kliding mit seinen 233 Einwohnern liegt im Herzen der Vulkaneifel im südlichen Teil der Verbandsgemeinde Ulmen. Nach Ulmen und in die Kreisstadt Cochem sind es jeweils ca. 19 km. Der Stolz der Gemeinde sind der ortseigene Kindergarten und ein attraktives Gewerbegebiet. Im Ort gibt es zwei Gaststätten und mehrere Ferienwohnungen. Kliding eignet sich bestens als Ausgangspunkt für Wanderungen an die Maare oder die Mosel. Naturliebhaber sollten sich unbedingt den Klidinger Wasserfall ansehen, der zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis ist.

  • Dreifaltigkeitsheiligenhäuschen im Mühlenweg
  • Filialkirche St. Wendelin von 1861 mit den sehenswerten Jugendstilfenstern von Prof. Linnemann, Frankfurt
  • Klidinger Wasserfall (mit ca. 28 m der höchste Wasserfall der Eifel
    • Wanderung zum malerischen Klidinger Wasserfall (schwierige Strecke, bitte festes Schuhwerk anziehen!)
    • Wanderung durch den Maiwald
    • Backfest mit Brot aus dem Steinbackofen nach Großmutter's Art am 2. Sonntag im Mai
    • Kirmes

    Über grün-silber gespaltener erniedrigter Spitze, darin vorn ein silbernes Mühlrad, hinten ein schwarzes Hufeisen, gespalten von Silber und Grün, vorn ein grüner Eichelzweig mit vier Blättern und zwei Eicheln, hinten ein silbernes Patriarchenhochkreuz.

    Das Eichenlaub erinnert an den Gerichtsstandort: ein Eichenbaum wurde hier vor 350 Jahren gepflanzt; er wurde am 25.02.1989 zum Naturdenkmal erhoben. Das Doppelkreuz (Patriarchenhochkreuz) ist das Symbol des Klosters Stuben (b. Bremm). Das Kloster war die Patronatskirche von Kliding und Urschmitt; beide Orte unterstanden bereits vor 1454 diesem Kloster.

    Das Mühlrad weist auf die beiden Mühlen im Ortsbereich, die urkundlich von 1454 bis 1761 nachzuweisen sind und vom Kloster Stuben verpachtet wurden. Das Hufeisen steht für die Entstehungsgeschichte  der Gemeinde als Rodungsort und landwirtschaftlicher Gutshof. Der keltisch-tierische Ortsname „Clydank“ bedeutet „geschützter Ort“, er wird erstmalig 1360 urkundlich erwähnt.

    Nach Artikel 28 Abs. 2 GG und Artikel 49 Abs. 3 LV ist den Gemeinden das Recht garantiert, alle Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft im Rahmen der Gesetze in eigener Verantwortung zu regeln (Selbstverwaltungsgarantie).
    Die Satzungsbefugnis der Gemeinden in Rheinland-Pfalz ist in § 24 Abs. 1 Gemeindeordnung (GemO) geregelt. Danach können Gemeinden im Rahmen ihrer Aufgaben und der Gesetze Satzungen erlassen.
    Die Satzungen werden vom Gemeinderat in öffentlicher Sitzung beschlossen und öffentlich bekannt gemacht.

    Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über die bestehenden Satzungen, Verordnungen und Benutzungsordnungen der Gemeinde Kliding.
    Die Satzungen stehen in der jeweils aktuellen Fassung als PDF-Dokumente zur Verfügung. Die Präambel und der Paragraph über das In-Kraft-Treten der Satzung behalten, auch nach Änderung der Satzung, ihre ursprüngliche Fassung. Das Datum der letzten Änderungssatzung ist jedoch angegeben.




    Möglichkeit zur Einsichtnahme in den Entwurf der Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Kliding mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen für das Haushaltsjahr 2019 gemäß § 97 Abs. 1 GemO

    Möglichkeit zur Einreichung von Vorschlägen gemäß § 97 Abs. 1 GemO

    Der Entwurf der Haushaltssatzung 2019 liegt mit Haushaltsplan und seinen Anlagen in der Zeit vom 21.01.2019 bis zum 04.02.2019 während der allgemeinen Öffnungszeiten
    (Montag - Donnerstag von 08.30 - 12.30 Uhr und von 14.00 - 16.00 Uhr; Freitag von 08.30 - 13.00 Uhr) zu jedermanns Einsichtnahme in der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen, Marktplatz 1, Zimmer Nr. 104 sowie beim Ortsbürgermeister (Anschrift s. u.) öffentlich aus.

    Den Entwurf des Haushaltsplans 2019 können Sie zudem hier einsehen.

    Die Einwohnerinnen und Einwohner der Ortsgemeinde Kliding können sich in der Zeit vom Montag, 21. Januar 2019 bis einschließlich Montag, 04. Februar 2019 aktiv an der Aufstellung des Haushaltsplans 2019 der Ortsgemeinde Kliding beteiligen.
    Hierzu können mit dem Vorschlagsbogen (siehe unten) Vorschläge zum Entwurf der Haushaltssatzung, des Haushaltsplans oder seiner Anlagen abgegeben werden. Die eingereichten Vorschläge werden in die Beratungen des Haushaltes 2019 des Gemeinderates der Ortsgemeinde Klding einfließen und dort zur Beratung gestellt.

    Bitte senden Sie Ihren Vorschlag an:


     
    oder auf dem Postweg an:

    Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen
    Sachgebietsgruppe Finanzen
    Markplatz 1
    56766 Ulmen

    oder auf dem Postweg an:

    Ortsgemeinde Kliding
    Herrn Ortsbürgermeister Gerhard Müller
    Im Staudenpesch
    56825 Kliding

    Vorschläge, die nach dem 04.02.2019 eingehen, können leider nicht mehr berücksichtigt werden!

    Um den Vorschlagsbogen aufzurufen, klicken Sie bitte hier.

    In der Gemeinsamen Erklärung vom 22. September 2010 zwischen der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände und der Landesregierung zum „Kommunalen Entschuldungsfonds Rheinland-Pfalz (KEF-RP)“ wurde vereinbart, ab 2012 ein Entschuldungsprogramm einzurichten, das den Gemeinden und Gemeindeverbänden über eine Laufzeit von 15 Jahren helfen wird, ihre bis zum Stichtag 31. Dezember 2009 aufgelaufenen Liquiditätskredite deutlich zu reduzieren.

    In Anerkennung der in der Rahmenvereinbarung und im Leitfaden zum KEF-RP festgelegten Regelungen, haben die teilnehmenden Gemeinden und Gemeindeverbände einen Konsolidierungsvertrag mit dem Land Rheinland-Pfalz abgeschlossen. Auch die Ortsgemeinde Kliding nimmt aufgrund des Konsolidierungsvertrages vom 22.05.2012 hieran teil.

    Gemäß § 5 des Konsolidierungsvertrages sind die Nachweise und der Konsolidierungsvertrag auf der Internetseite der teilnehmenden Kommune einzustellen:

    - Konsolidierungsvertrag

    - Konsolidierungsnachweis 2012

    - Konsolidierungsnachweis 2013

    - Konsolidierungsnachweis 2014

    - Konsolidierungsnachweis 2015

    - Konsolidierungsnachweis 2016

    - Konsolidierungsnachweis 2017

    - Konsolidierungspfad

    Kontakt:
    Ortsbürgermeister Gerhard Müller
    Im Staudenpesch 4
    56825 Kliding
    Tel.: 02677 / 951394
    E-Mail:
    Fotos: Klaus Wendt
    Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Cookies akzeptieren