• Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild
  • Bild

 Ortsgemeinde Beuren

Die auf der Moselhöhe gelegene Gemeinde Beuren mit ihren 448 Einwohnern ist ein idyllischer Ort in der Vordereifel. Insgesamt kann Beuren mit seiner zum Teil unberührten Natur und einem intakten Gemeindeleben auftrumpfen und ist daher als Wohnort besonders für Familien mit Kindern interessant. Das Vereinsangebot ist breit gefächert (Sport, Gesang, Musik etc.) und bietet, wie das aktive Gemeindeleben zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Eine Metzgerei mit kleinem Lebensmittelladen und Gaststätte befindet sich direkt vor Ort.
Die kommunale Kindertagesstätte in 2 km Entfernung – Träger sind die Ortsgemeinden Beuren, Kliding und Urschmitt-  bietet 25 Kindergartenplätze für Kinder ab dem 2. Lebensjahr.

Es gibt in Beuren und Umgebung viele Freizeit- und Sportmöglichkeiten (Sport- und Kinderspielplatz, Tischtennisplatte, kleine Skaterbahn). Um den Ort herum laden gut befestigte und teils asphaltierte Wege zum Wandern, Joggen, Radfahren und erholen ein. Der nahe gelegene Wasserfall „Schießlay“ ist wie die Mosel, die Maare und der Kurort Bad Bertrich ein besonderes Ziel für Touristen. Der ausgezeichnete Erholungswert macht die Gemeinde Beuren – als Teil des Gesundlandes Vulkaneifel – zu einem lohnenswerten Ziel.

  • Karneval in Beuren
  • Dorfmeisterschaft und Sportfest
  • Waldfeste an der Schutzhütte im Anderberg Grillhütte mit großem Ausflugszielpunkt
  • traditionelles Spanferkelessen
  • Trier, die älteste Stadt Deutschlands mit Besuch der Porta Nigra, den Kaiserthermen oder dem Amphitheater
  • Koblenz mit dem deutschen Eck
  • Bremm mit dem berühmten Klettersteig Calmont (steilster Weinberg Europas)
  • Mosel (Schifffahrten oder Radfahren)
  • Vulkaneifel (Maare, Rundwanderwege, etc.)
  • Maare-Mosel-Radweg
  • Burgen und Schlösser in der Umgebung besichtigen

Wappen gespalten durch geschweifte grüne Spitze, darin eine silberne Urne, vorn in Silber ein schwarzes Antoniuskreuz, hinten in Gold drei grüne Ähren.

Das Antoniuskreuz (Glöckchenstab) ist ein Attribut des hl. Antonius, der seit 1956 als Kirchenpatron aufgeführt wird.

Die Ähren sollen an die Entstehungsgeschichte der Gemeinde  als Rodungsort und landschaftlicher Gutshof erinnern. In einer Schenkung des Propstes von St. Simeon in Trier aus dem Jahre 1097 wird Beuren „apud buram“ genannt.

Die Urne weist auf die römischen Funde in den Gemarkungen „Burg“ und „Hargarten“ sowie auf einen Römerweg von der Mosel her, wenige hundert Meter davon entfernt.

Nach Artikel 28 Abs. 2 GG und Artikel 49 Abs. 3 LV ist den Gemeinden das Recht garantiert, alle Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft im Rahmen der Gesetze in eigener Verantwortung zu regeln (Selbstverwaltungsgarantie).
Die Satzungsbefugnis der Gemeinden in Rheinland-Pfalz ist in § 24 Abs. 1 Gemeindeordnung (GemO) geregelt. Danach können Gemeinden im Rahmen ihrer Aufgaben und der Gesetze Satzungen erlassen.
Die Satzungen werden vom Gemeinderat in öffentlicher Sitzung beschlossen und öffentlich bekannt gemacht.

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über die bestehenden Satzungen, Verordnungen und Benutzungsordnungen der Gemeinde Beuren.
Die Satzungen stehen in der jeweils aktuellen Fassung als PDF-Dokumente zur Verfügung. Die Präambel und der Paragraph über das In-Kraft-Treten der Satzung behalten, auch nach Änderung der Satzung, ihre ursprüngliche Fassung. Das Datum der letzten Änderungssatzung ist jedoch angegeben.


› Hundesteuersatzung (PDF)

   Satzung der Ortsgemeinde Beuren über die Erhebung der Hundesteuer vom 08.05.2012. In Kraft getreten am 01.01.2012.

Möglichkeit zur Einsichtnahme in den Entwurf der Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Beuren mit dem Haushaltsplan und seinen Anlagen für das Haushaltsjahr 2019 gemäß § 97 Abs. 1 GemO

Möglichkeit zur Einreichung von Vorschlägen gemäß § 97 Abs. 1 GemO

  1. Der Entwurf der Haushaltssatzung 2019 liegt mit Haushaltsplan und seinen Anlagen in der Zeit vom 19.11.2018 bis zum 03.12.2018 während der allgemeinen Öffnungszeiten
    (Montag - Donnerstag von 08.30 - 12.30 Uhr und von 14.00 - 16.00 Uhr; Freitag von 08.30 - 13.00 Uhr) zu jedermanns Einsichtnahme in der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen, Marktplatz 1, Zimmer Nr. 104 sowie beim Ortsbürgermeister (Anschrift s. u.) öffentlich aus.

    Den Entwurf des Haushaltsplans 2019 können Sie zudem hier einsehen.

  2. Die Einwohnerinnen und Einwohner der Ortsgemeinde Beuren können sich in der Zeit vom Montag, 19. November 2018 bis einschließlich Montag, 03. Dezember 2018 aktiv an der Aufstellung des Haushaltsplans 2019 der Ortsgemeinde Beuren beteiligen.
    Hierzu können mit dem Vorschlagsbogen (siehe unten) Vorschläge zum Entwurf der Haushaltssatzung, des Haushaltsplans oder seiner Anlagen abgegeben werden. Die eingereichten Vorschläge werden in die Beratungen des Haushaltes 2019 des Gemeinderates der Ortsgemeinde Beuren einfließen und dort zur Beratung gestellt.

Bitte senden Sie Ihren Vorschlag an:


 
oder auf dem Postweg an:

Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen
Sachgebietsgruppe Finanzen
Markplatz 1
56766 Ulmen

oder auf dem Postweg an:

Ortsgemeinde Beuren
Herrn Ortsbürgermeister Karl-Peter Uebereck
Im Talblick 8
56825 Beuren

Vorschläge, die nach dem 03.12.2018 eingehen, können leider nicht mehr berücksichtigt werden!

Um den Vorschlagsbogen aufzurufen, klicken Sie bitte hier.

Hier erfahren Sie mehr über Beuren: www.beuren-eifel.de

Statistische Daten von Beuren

Kontakt:

Ortsbürgermeister Karl-Peter Uebereck
Im Talblick 8
56825 Beuren

Tel.:02675/911202

E-mail:


Sprechzeiten:

Freitags von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr im Bürgerhaus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren