Vernissage am 09.08.2019

Herzliche Einladung zur Eröffnung der Gemäldeausstellung mit Aquarellen, Gouache-, Acrylbildern, Collagen und Radierungen der Malerinnen Marion Blum & Beate Praus
am Freitag, 09. August 2019, 17:00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen, Marktplatz 1, 56766 Ulmen

Zur Eröffnung der Gemäldeausstellung am Freitag, 09.08.2019 um 17:00 Uhr im Ulmener Rathaus sind alle  Bürgerinnen und Bürger, Kunstinteressierte und Gäste unserer Verbandsgemeinde herzlich eingeladen.

Die Ausstellung kann bis einschließlich 27. August zu den Öffnungszeiten der Verwaltung besichtigt werden.

Zu den Künstlerinnen:

Beate Praus,

Jahrgang 1947, wohnt in Wehlen an der Mosel, wo sie auch geboren ist. Sie war Grundschullehrerin und unterrichtete zuletzt an der Grundschule Wittlich-Wengerohr.

Erst als ihre drei Kinder im Kindergartenalter waren, hatte sie genügend Freiraum, um ihrer Freude am künstlerischen Gestalten Ausdruck zu verleihen. Zunächst widmete sie sich einige Jahre der Batikmalerei. Das Zeichnen mit Kohle in der freien Natur, die Aquarellmalerei, das Malen mit Gouache- und Acrylfarben und das Gestalten von Collagen und Radierungen sind die von ihr bevorzugten Gestaltungstechniken. Durch Kurse bei verschiedenen Künstlern erweiterte sie ihre malerischen Ausdrucksmöglichkeiten.

Beate Praus versucht beim künstlerischen Gestalten hauptsächlich schöne Momente in der Natur und in der vom Menschen gestalteten Natur festzuhalten.

Sie zeigte ihre Arbeiten bereits bei zahlreichen Ausstellungen.

Marion Blum,

Jahrgang 1951, wohnt in Büchel und leitete zuletzt die Grundschule in Ulmen. Schon in der Schule malte, zeichnete und bastelte sie sehr gerne. Als Lehrerin unterrichtete sie mit Vorliebe das Fach Kunst. Außerdem leitete sie Mal- und Bastelkurse für Erwachsene. In ihrer Freizeit beschäftigte sie sich zunächst mit Seidenmalerei und Batik. Während eines Urlaubs begeisterte sie Griechenland so sehr, dass sie sofort anfing mit Aquarellfarben zu malen. Durch Kurse bei verschiedenen Künstlern erwarb sie sich anschließend die nötigen Fertigkeiten.

Marion Blum malt Stillleben und Landschaftsbilder nach und in der Natur. Seit einigen Jahren bevorzugt sie die Technik des Kupferdrucks, die Radierung. Sie sagt von sich selbst: „Wenn ich male, vergesse ich alles um mich herum und werde total ruhig.“

Bisher zeigte sie ihre Bilder im privaten Bereich und bei mehreren Ausstellungen in Büchel und Ulmen.

 



Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren