Auszeichnung der Freiherr-vom-Stein-Plakette

Die Freiherr-vom-Stein-Plakette des Landes Rheinland-Pfalz wird an Bürgerinnen und Bürger als Auszeichnung ihres kommunalpolitischen Engagements verliehen. Seit 2001 wird sie alle drei Jahre durch den Innenminister von Rheinland-Pfalz verliehen.

Diese Ehrung erhielten durch Innenminister Roger Lewentz am 28. Oktober 2019 aus der Verbandsgemeinde Ulmen Bernhard Rodenkirch aus Gillenbeuren und Günther Wagner aus Ulmen im Rahmen einer Feierstunde in der Stadthalle in Lahnstein.


Bernhard Rodenkirch engagiert sich seit mehr als 40 Jahren im kommunalpolitischen Bereich. Im Jahr 1979 wurde er in den Gemeinderat seiner Heimatgemeinde Gillenbeuren gewählt. Dort war er dann von 1989 bis 1994 Beigeordneter und anschließend 20 Jahre lang Ortsbürgermeister. In seiner jahrelangen Amtszeit hat er sich mit großem Einsatz und uneigennützig für die Ortsgemeinde eingesetzt und die Entwicklung von Gillenbeuren maßgeblich mitgestaltet.

Außerdem ist Bernhard Rodenkirch seit 1999 Mitglied im Verbandsgemeinderat und in verschiedenen Ausschüssen. Auch ist er auf Kreisebene des Landkreises Cochem-Zell aktiv und gehört seit 2004 dem Kreistag an.

Des Weiteren war Herr Rodenkirch jahrelang sehr engagiert im Deutschen Pflügerrat und besonders in der Feuerwehr. Gerade als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Gillenbeuren hat er immer besonderen Wert auf ein gutes Miteinander von jungen und erfahrenen Feuerwehraktiven gelegt.

Günther Wagner begann vor mehr als 30 Jahren seine kommunalpolitische Arbeit bei der Stadt bzw. damals Ortsgemeinde Ulmen. In seiner 5-jährigen Amtszeit als Bürgermeister der Stadt Ulmen hat er einen harmonischen Übergang vom Dorf zur Stadt im Jahre 2009 geschafft.

Auch sonst ist er sehr engagiert im Bereich von Ulmen. Beim Freundeskreis Ulmen-Lormes/ Frankreich hat er maßgeblich an der Wiederbelegung mitgewirkt und dazu beigetragen, dass der Verein zu neuer Stärke gelangt. Herr Wagner war außerdem Mitinitiator und Gründungsmitglied des naturnahen Erlebnisspielplatzes „Auf dem Höchst“ und kümmert sich noch heute mit um den Bestand und die Pflege.

Außerdem gehört Günther Wagner seit über 25 Jahren dem Verbandsgemeinderat und verschiedenen Ausschüssen an. Des Weiteren ist er seit 11 Jahren Schöffe beim Amtsgericht in Cochem.


Landrat Manfred Schnur und Bürgermeister Alfred Steimers, die an der Ehrung in Lahnstein teilnahmen, gratulierten Herrn Rodenkirch und Herrn Wagner auf das Herzlichste und übergaben als Dank und Anerkennung ebenfalls noch Präsente. „Sie sind ein Vorbild für das Ehrenamt in der kommunalen Selbstverwaltung und wir hoffen, dass uns die Herren noch weiterhin so tatkräftig in den Gremien unterstützen“, so Bürgermeister Steimers.


Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren