Berufsbild Verwaltungsfachangestellte

Berufsbild

Verwaltungsfachangestellte/r

Überblick über die Ausbildung

Diese vielseitige und abwechslungsreiche Berufsausbildung stellt eine Herausforderung für alle jungen Leute dar. Als Verwaltungsfachangestellte/r arbeiten Sie an unterschiedlichen und vielfältigen Aufgabenbereichen unserer Verwaltung.

Ziel der Berufsausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen ist es, den Auszubildenden die Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln, mit denen dann im späteren Beruf das Gelernte eigenverantwortlich und selbständig umgesetzt werden kann. Z.B. selbstständiges Treffen von Verwaltungsentscheidungen unter Anwendung von Gesetzen und Vorschriften verschiedener Rechtsgebiete, Arbeitsabläufe organisieren, ein/e kompetente/r Ansprechpartnerin/er für die Bürger/innen und die Mandatsträger/in zu sein, usw.

Einstellungsvoraussetzung: mindestens Sekundarabschluss I

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Einstellungstermin: Jeweils der 01. August eines Jahres

Probezeit: 3 Monate

Erholungsurlaub: Es besteht ein Anspruch auf 28 Tage Erholungsurlaub im Jahr.

Arbeitszeit: Die regelmäßige durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Bei der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen besteht eine Gleitzeitregelung.

Theoretische Ausbildung: Die Auszubildenden besuchen die Berufsschule in Lahnstein im Blockunterricht. Zusätzlich finden am Kommunalen Studieninstitut in Koblenz (KSI) überbetriebliche Ausbildungslehrgänge, außerhalb des Blockunterrichtes einmal wöchentlich, statt.

Der Blockunterricht in Lahnstein bezieht sich auf insgesamt 14 Lernfelder.

Im Kommunalen Studieninstitut werden sie in den Fächern Kassenwesen, Kommunikation und Kooperation, Personalwesen, Sozialhilferecht, Polizei- und Ordnungsrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Methodik der Rechtsanwendung, Haushaltsrecht und Kommunalrecht unterrichtet.

Praktische Ausbildung:

In der praktischen Ausbildung gibt es einen individuellen Ausbildungsplan. Durch diesen Plan kommen die Auszubildenden in allen Bereichen der Kommunalverwaltung zum Einsatz. Diese Bereiche werden sie in unserer Verwaltung kennen lernen:

  • Bürgerbüro
  • Finanzabteilung 
  • Kasse
  • Personalwesen 
  • Bauwesen
  • Sozialamt/ Ordnungsamt/ Standesamt
  • Eigenbetrieb Abwasserwerk

Sie werden in Ihrer Ausbildungszeit durch eine Ausbildungsleiterin/ einen Ausbildungsleiter betreut.

 

Infos zur Prüfung

Zwischenprüfung:

Prüfungsbereiche:

  1. Ausbildungsbetrieb, Arbeitsorganisation und bürowirtschaftliche Abläufe
  2. Haushaltswesen, Beschaffung
  3. Wirtschaft und Sozialkunde

Die Zwischenprüfung erfolgt Mitte des 2. Ausbildungsjahres.

Abschlussprüfung:

Schriftliche Prüfung:

  1. Verwaltungsbetriebswirtschaft
  2. Wirtschaft und Sozialkunde
  3. Personalwesen
  4. Verwaltungsrecht/ Verwaltungsverfahren

Erfolgt Mitte Mai Ende des 3. Ausbildungsjahres.

Mündliche Prüfung:      

Das Prüfungsfach wird für jeden Prüfling einzeln vom Prüfungsausschuss ausgesucht. Es kann zwischen drei Fächern ausgewählt werden Sozialhilferecht, Kommunalrecht und Polizei- und Ordnungsrecht. Jedes Fach steht im Zusammenhang mit Allgemeinem Verwaltungsrecht. Bei der praktischen Prüfung wird eine praktische Aufgabe gestellt und diese stellt die Grundlage eines Prüfungsgespräches (Rollenspiel).

Ausbildungsvergütung

(nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD))

  1. Ausbildungsjahr:       853,26 €          
  2. Ausbildungsjahr:       903,20 €          
  3. Ausbildungsjahr:       949,02 €          



Bei weiteren Fragen, über den Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte können Sie sich gerne an das Personalbüro unserer Verbandsgemeinde Ulmen wenden.

 

Frau Julia Bannach

Telefon 02676/ 409-211

E-Mail: