Berufsbild Kauffrau für Tourismus und Freizeit

Berufsbild Ausbildung zur

Kauffrau / zum Kaufmann für

Tourismus und Freizeit

Überblick der Ausbildung

Bei der Ausbildung zur Kauffrau / zum Kaufmann für Tourismus und Freizeit handelt es sich um einen Ausbildungsberuf der IHK (Industrie- und Handelskammer Koblenz).

Einstellungsvoraussetzung: mind. Sekundarabschluss I oder Fachhochschulreife oder Abitur

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Einstellungstermin: Jeweils der 01. August eines Jahres

Erholungsurlaub: Es besteht ein Anspruch auf 28 Tage Erholungsurlaub im Jahr.

Arbeitszeit: Die regelmäßige durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Bei der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen besteht eine Gleitzeitregelung.

Theoretische Ausbildung: Die Auszubildenden besuchen die Berufsbildende Schule Cochem im Blockunterricht. Der Blockunterricht findet zweimal im Ausbildungsjahr 6 – 7 Wochen statt.

Praktische Ausbildung: Für die praktische Ausbildung ist die Tourismusamtsleiterin Frau Verena Trappe (oder Mitarbeiterinnen des Tourismusamtes Ulmen) zuständig.

Kaufleute für Tourismus und Freizeit beraten und informieren Kunden über touristische Leistungen und Attraktionen. Sie organisieren Veranstaltungen und setzen Verkaufs- und Marketingkonzepte zur Förderung des regionalen Tourismus um.

Ausbildungsvergütung:

(in Anlehnung an dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD))

  1. Ausbildungsjahr:       853,26 €          
  2. Ausbildungsjahr:       903,20 €          
  3. Ausbildungsjahr:       949,02 €         


Bei weiteren Fragen, über den Ausbildungsberuf können Sie sich gerne an das Personalbüro unserer Verbandsgemeinde Ulmen wenden.

Frau Julia Bannach

Telefon 02676/ 409-211

E-Mail: