Bauen u. Wohnen

 

Bauen & Wohnen

Die Verbandsgemeinde Ulmen mit ihren 15 Ortsgemeinden und der Stadt Ulmen bietet Ihnen eine Vielfalt an Wohnmöglichkeiten zu kostengünstigen Preisen. Auf einer Fläche von 147 km² erleben Sie Natur pur sowie eine gute Verkehrsanbindung und Infrastruktur.

Sie interessieren sich für ein Baugrundstück, möchten ein Haus kaufen oder suchen eine Mietwohnung? Dann informieren Sie sich in unserem Immobilienportal über aktuelle Angebote.
Hier werden Sie zu unserem Vordruck für Bauanträge weitergeleitet. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Bürgerinformationssystem.

Fragen zur Dorferneuerung oder zu Fördermöglichkeiten für die Altbausanierung haben wir Ihnen unten zusammengestellt.

Um speziellere Inhalte zu erfahren oder eine Beantwortung Ihres konkreten Anliegens zu erhalten, wenden Sie sich bitte an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Fachbereiches 2 -Natürliche Lebensgrundlagen und Bauen-.

 

Hier finden Sie aktuelle Aufstellungs- u. Änderungsverfahren von Bauleitplänen der Gemeinden.



Bauleitplanung der Ortsgemeinde Alflen


Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Ober Peterskaul II"

Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB sowie Offenlage nach § 3 Abs. 2 BauGB.




Bauleitplanung der Ortsgemeinde Büchel


Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Kirchflur"

Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB sowie Offenlage nach § 3 Abs. 2 BauGB.






Die Dorferneuerung hat das Ziel, die Dörfer unserer Verbandsgemeinde lebens- und funktionsfähiger zu machen. Dazu zählen insbesondere die Sicherung der Grundversorgung und sozialen Daseinsvorsorge sowie Maßnahmen und Aktivitäten zur Stärkung der Innenentwicklung.

Das Land unterstützt Dorferneuerungsmaßnahmen mit Zuschüssen. Die Förderung setzt ein sogenanntes Dorferneuerungskonzept der Gemeinde voraus; die meisten Ortsgemeinden unserer Verbandsgemeinde verfügen über ein solches Dorferneuerungskonzept. Im Rahmen der Dorferneuerung werden auch private Maßnahmen gefördert, insbesondere

  • bauliche Maßnahmen zur Umnutzung und nachhaltige Sanierung älterer leerstehender Gebäude
  • bauliche Maßnahmen zur Erneuerung, zum Aus- und Umbau älterer Gebäude
  • die Schaffung von Ferienwohnungen
  • die bauliche Investition zur Schaffung örtlicher Versorgungseinrichtungen,Nachbarschaftsläden sowie Betriebe wie    Bäckereien, Friseursalons, Dorfgaststätten
  • sowie die Erhaltung und Neuerrichtung wohnstättennaher Arbeitsplätze
Art und Höhe der Förderung

Baumaßnahmen werden mit einem einmaligen Investitionszuschuss von 20 - 30 % der förderfähigen Kosten gefördert, wenn die Kosten aller geplanten baulichen Maßnahmen mind. 7.500 Euro (Mindestbetrag) betragen. Der Höchstbetrag einer Zuwendung je Einzelvorhaben beträgt höchstens jedoch 20.452 Euro.

Antragsverfahren
Bewilligungsbehörde für private Dorferneuerungsmaßnahmen ist die Kreisverwaltung Cochem-Zell. Antragsvordrucke können bei der Kreisverwaltung, Ref. Dorferneuerung, oder bei uns angefordert/abgeholt oder hier heruntergeladen werden.

Dem ausgefüllten Antragsvordruck sind beizufügen:

  • Kostenvoranschläge
  • Planskizze und Fotos
  • kurze Beschreibung der beabsichtigten Maßnahme und des derzeitigen Zustands bzw. Nutzung
  • ein amtlicher Lageplan

Mit der beantragten Maßnahme darf erst nach der Bewilligung des Zuschusses begonnen werden.

Zum 01.06.2014 hat die Verbandsgemeinde Ulmen das Förderprogramm "Abriss und Wiederherstellung von Freiflächen" aufgelegt. Hierdurch soll privaten Eigentümern ein Anreiz gegeben werden den Abriss von leerstehenden, nicht mehr zu revitalisierenden Wohn-/Wirtschafts- sowie Ökonomiegebäuden durchzuführen. Es handelt sich um eine Maßnahme des Projektes "DIE-Chance für das Dorf!

Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte folgenden Links:

Sie haben Interesse an einer Förderung? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen


Markus Schweisel
Tel.: 02676/409-201
E-mail:


Michael Schneiders
Tel.: 02676/409-202
E-mail:

Die Verbandsgemeinde Ulmen beabsichtigt, der Leerstandsproblematik als Folge des prognostizierten Bevölkerungsrückgangs durch eine gezielte Förderung entgegenzuwirken. Ab dem 01.06.2014 wird mit dem Förderprogramm „Vitalisierung“ die Wiedernutzung langjährig leer stehender Gebäude finanziell unterstützt. Dabei sollen zur Vermeidung von dauerhaften baulichen Leerständen Anreize geschaffen werden, damit die Menschen in ihrer Heimat wohnen bleiben oder neu zuziehen. Damit soll die Ortsmitte gestärkt werden und die Attraktivität unserer Dörfer erhalten bleiben.

Was wird gefördert?

Im Zusammenhang mit dem Vitalisierungsprogramm sind folgende Maßnahmen förderfähig:

  •   Sanierung von Bausubstanz zur Wiederverwendung als Wohnraum
  •   Umbau von ungenutzten Wirtschaftsgebäuden zu Wohnraum
  •  Abriss alter Gebäude und Schaffung von Wohnraum an gleicher Stelle

Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte folgenden Links:

    Sie haben Interesse an einer Förderung? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

    Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen


    Markus Schweisel
    Tel.: 02676/409-201
    E-mail:


    Michael Schneiders
    Tel.: 02676/409-202
    E-mail:


    Der Landkreis Cochem-Zell hat sich zum Ziel gesetzt, den Ausstoß von CO2 bis zum Jahr 2050 um 95% und den Energieverbrauch um 50% zu senken. Der Masterplan 100% Klimaschutz für den Landkreis Cochem-Zell soll hierfür Lösungen entwickeln und Wege aufzeigen. Im Rahmen der Erstellung des Masterplans soll ein Bürgerpreis verliehen werden. Der Bürgerpreis ist eine Auszeichnung für Ideen und Projekte zu Klimaschutz und Energieeinsparung im Landkreis Cochem-Zell.

    Beim Klick auf das Logo werden Sie zu dem entsprechenden Internetauftritt mit weiteren Informationen weitergeleitet!