Wahlaufruf

Wahlaufruf zur Bundestagswahl und Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Ulmen am 24.09.2017

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ein, wenn nicht sogar das zentrale freiheitliche Grundrecht einer Demokratie sind Wahlen.
Frei wählen zu können, ist ein über Jahrzehnte und Jahrhunderte hinweg hart erkämpftes Privileg und Freiheitsrecht, das keine Selbstverständlichkeit darstellt und das wir alle nutzen sollten.

Damit unsere Demokratie lebendig und stark bleibt, rufe ich daher alle Wahlberechtigten auf, an der Bundestagswahl und Bürgermeisterwahl in unserer Verbandsgemeinde am 24. September 2017 teilzunehmen. Insbesondere richte ich diesen Aufruf an alle jungen Bürgerinnen und Bürger, die zum ersten Mal wählen gehen dürfen.

Die künftig von der Bundesregierung und dem Bundestag zu treffenden Entscheidungen berühren auch unsere Verbandsgemeinde und Gemeinden und Sie persönlich. 

In der VG Ulmen haben die Wähler jedoch noch eine zweite Entscheidung zu treffen. Denn hier findet am gleichen Tag auch die Wahl des Bürgermeisters für eine neue 8-jährige Wahlperiode statt.

Auch wenn es mit dem bisherigen Amtsinhaber nur einen Kandidaten für diese Wahl gibt, ist es wichtig, dass möglichst viele Wahlberechtigte ihre Stimme abgeben. Wir sollten nicht ohne Grund auf die Wahrnehmung des vornehmsten Rechtes in unserem demokratischen Rechtsstaat verzichten
Die Verbandsgemeinden nehmen heute wichtige Aufgaben für die Gemeinden und deren Bevölkerung wahr. Von daher sollte es niemand gleichgültig sein, wer an ihrer Spitze die Kommunalpolitik entscheidend bestimmt
Die Direktwahl der Bürgermeister ist vor einigen Jahren eingeführt worden, um den Bürgern zu ermöglichen, unmittelbar an diesen Personalentscheidungen mitwirken zu können. Es wäre schade, wenn dieses Bürgerrecht nicht wahrgenommen würde.

Daher bitte ich Sie herzlich, sich für die die beiden Wahlen Zeit zu nehmen und Ihr Wahlrecht auszuüben.

Wer wählt, entscheidet sich für eine lebendige Demokratie.
Ihre Stimme hat am 24. September Gewicht.
Deshalb bitte ich Sie herzlich: Machen Sie mit! Gehen auch Sie zur Wahl!

Mit besten Grüßen
Ihr
Karl-Josef Fischer
1. Beigeordneter